Quiche Lorraine

4 - 5 Personen, 1 Stunde 15 Minuten inkl. Backzeit

Den erste Quiche Lorraine, den ich als Kind aß, bereitete eine französische Austauschschülerin bei meinen Eltern zu Hause zu. Wir waren alle so restlos begeistert, dass der Quiche Lorraine seitdem ein fester und beliebter Bestandteil des Speiseplans ist.

Werfen wir einen Blick auf die Eier, die in dem Quiche enthalten sind: Eier sind ein hochwertiges Lebensmittel, das viele Vitamine und Mineralstoffe liefert. Die im Ei enthaltenen Proteine besitzen eine hohe biologische Wertigkeit und sind für unseren Körper besonders gut verwertbar. Eigelb enthält einen hohen Proteinanteil, viel Vitamin A, E, B-Vitamine, darunter auch B12 und Vitamin D. Vitamin A unterstützt die Elastizität des Auges, das Anpassen der Iris an die Lichtverhältnisse und stärkt somit das Sehen bei Nacht. Vitamin E schützt Zellen und Gefäßwände und B-Vitamine unterstützt unter anderem das Immun- und Nervensystem und werden für alle Stoffwechselfunktionen in unseren Körperzellen benötigt. Ein Vitamin B12 Mangel kann übrigens zu Blutarmut, Appetitlosigkeit, Gedächtnisstörungen und Depression führen. Außerdem liefert Eigelb Natrium, Kalium, Calcium, Phosphor und Eisen, um einige zu nennen. Damit werden die Knochen und Zähne gestärkt und die Sauerstoffversorgung der Zellen gefördert. Vitamin D unterstützt den Einbau von Calcium in die Knochen, da Eigelb beides liefert, ist das besonders wertvoll. Vitamin D unterstützt die körpereigene Abwehr, macht schöne Haare und fördert die Konzentration. Eiklar ist reich an Natrium und Kalium, beides unterstützt die Weiterleitung von Nervenimpulsen. Während das Eigelb einen hohen Fettanteil aufweist, ist im Eiklar so gut wie kein Fett enthalten. Eier enthalten einen relativ hohen Cholesterin Gehalt. Gesunde Menschen brauchen sich keine Sorgen zu machen, denn bei hoher Cholesterin Zufuhr durch die Nahrung wird die körpereigenen Cholesterin Produktion gedrosselt. Isst man Eier, bleibt das Verhältnis des „schlechten LDL zum „guten HDL“ unverändert.

Zutaten für den Mürbeteig:

150 g Butter

1 Teelöffel Salz

1 Ei

250 g Mehl

Für den Belag:

 

200 g Frühstücksspeck, geschnitten

3 Eier

200 g Sahne

200 g geriebener Emmentaler Käse

schwarzer Pfeffer

Butter zum Einfetten der Springform

 

Außerdem:

 

eine 26 cm große Springform

Alufolie

IMG_5775.JPG

Vorbereitung:

 

1. Eine Springform gut mit Butter einfetten, die Form außen mit Alufolie einschlagen und in den Kühlschrank stellen (oder kühl stellen).

2. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Zubereitung Mürbeteig:

 

1. 150 g weiche Butter mit 1 Teelöffel Salz und 1 Ei verrühren.

2. 250 g Mehl hinzufügen und alles schnell durch kneten.

3. Den Teig in die Springform drücken und einen hohen Rand ziehen. Mit einer Gabel mehrmals den Mürbeteigboden einstechen.

 

Zubereitung Belag:

 

1. 200 g geschnittenen Frühstücksspeck in Streifen schneiden, anschließend auf rund 1 cm kleine Stücke einkürzen.

2. Auf dem Boden des Mürbeteigs verteilen.

3. Drei Eier in eine Schüssel geben, mit schwarzem Pfeffer würzen und verquirlen. Siehe Tipp 1.

4. 200 g Sahne angießen.

5. 200 g geriebener Emmentaler unterrühren.

6. Eier-Sahne-Käse-Mischung über den Frühstücksspeck verteilen.

7. Die Springform auf ein Backblech stellen.

8. Mittig im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. Die benötigte Backzeit hängt vom jeweiligen Backofen ab und kann ein kleines bisschen von den 40 Minuten abweichen.

9. Nach 40 Minuten mit einem Stäbchen checken, ob der Quiche gar ist.

10. Den durchgebackenen Quiche mit dem Backblech aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten in der Form ruhen lassen, bevor er angeschnitten wird.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Backzeit: ca. 40 Minuten

Ruhezeit: 10 Minuten

Dauer insgesamt: 1 Stunde 15 Minuten

Tipp 1:

Man kann dieselbe Schüssel für Teig und anschießend für den Eier-Sahne-Käse Belag verwenden.

Tipp 2:

Dazu passt ein frischer Vitaminsalat mit Paprika, Feldsalat und Radieschen oder ein Tomatensalat mit viel frischem Basilikum, den man ganz wunderbar in der Zeit zubereiten kann, in der der Quiche im Backofen ist.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene