Basmati Reis mit Zitronengras

4 Personen, 25 - 30 Minuten

Zitronengras Basmati Reis ergänzt hervorragend alle orientalischen und asiatischen Gerichte, und nicht nur diese. Basmati Reis hat einen fein nussigen Geschmack, klebt nicht und duftet aromatisch. Das Zitronengras, das mit dem Reis gekocht wird, verleiht eine wunderbare, erfrischende Note. Am Ende der Kochzeit, wenn der Reis gar ist, entfernt man das Zitronengras. Oder lässt es im Reis und sollte es auf dem Teller landen, schiebt man es einfach zur Seite.

 

Reis ist ein hervorragender Kohlehydrate Lieferant, der lange Satt macht. Das liegt an seinen komplexen Kohlehydrate, die vom Körper langsam verarbeitet werden. Indischer Basmati Reis ist fettarm und leicht zu verdauen. Sein ausgewogener Anteil an Mineralstoffen wie Magnesium, Calcium, Kalium, Zink, Eisen und Phosphor macht ihn wertvoll für eine gesundheitsbewusste Ernährung. Auch einige B-Vitamine und Vitamin E liefert Basmati Reis. Das in ihm enthaltene Kalium kann den Körper entwässern und seine Aminosäuren helfen verschiedene Eiweiße wie Enzyme, Hormone oder Muskelzellen zu bilden.

Zutaten:

 

260 g Basmati-Reis

​1 Stange Zitronengras

800 ml Wasser

etwas Salz

1 EL Bratöl, z.B. helles Sesamöl

Zubereitung:

 

1. Einen EL Bratöl, z.B. helles Sesamöl, in einem Topf erhitzen.

2. 260 g Basmati-Reis in das heiße Öl geben.

3. Kurz im Öl auf mittlerer Hitze andünsten bis der Reis zu duften beginnt.

4. Eine Stange Zitronengras waschen. Die äußere harte Hülle entfernen, das Zitronengras in ca. 4 cm lange Stücke schneiden und zum Reis geben.

5. Mit 800 ml Wasser ablöschen.

6. Aufkochen und etwas salzen.

7. Den Reis 15 - 20 Minuten bei niedriger Temperatur und mit geschlossenem Deckel weich kochen.

8. Gegen Ende der Kochzeit checken, ob der Reis noch etwas zusätzliches Wasser benötigt.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene