Ballettunterricht für Erwachsene

Kursbeschreibungen

 

 

Was erwartet dich in unseren Kursen? Wie ist das Training aufgebaut?

Wir bieten Ballett Kurse für Einsteiger, Mittelstufe und für Fortgeschrittene Erwachsene an.

Ballettunterricht für Einsteiger

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Kurse für erfahrene Tänzer/Tänzerinnen

Ballettunterricht für Einsteiger – unsere Basic-Kurse

 

Kann ich als Erwachsener mit Ballett beginnen, geht das?

 

Oh ja! Natürlich geht das! Die einzelnen Elemente und Schrittfolgen werden ausführlich erklärt, langsam geübt und sorgfältig umgesetzt. Wiederholungen sorgen dafür, dass sich Übungen festigen, bis sie gelernt sind und der Körper die Bewegungen automatisch vollführt. Jahrelange Erfahrung hilft uns dabei unsere Teilnehmer individuell zu fördern.

 

An wen richten sich unsere Basic-Kurse?

 

- Du bist erwachsen und fragst dich, kann ich da noch mit Ballett beginnen? Ja, du kannst! Wir haben Teilnehmer, die 30, 40, 50 Jahre alt sind und mit Ballett im Erwachsenenalter begonnen haben und mit großer Freude am Training dabei sind. Ja, du kannst als Erwachsene mit Ballett beginnen, du bist hier genau richtig. Du kannst natürlich auch als 20-jährige/r einsteigen.

 

- Du hast als Kind Ballett gemacht und würdest gerne als Erwachsener wieder einsteigen? Dann bist du hier genau richtig.

 

- Du hast einige Jahre kein Ballett Training gehabt und würdest gerne mit Ballett wieder anfangen? Du bist hier genau richtig. 

 

- Du hast eine Baby-Pause hinter dir und möchtest dich gerne wieder mehr bewegen. Ballett findest du faszinierend und möchtest es gerne ausprobieren. Du bist hier genau richtig.

 

- Du fragst dich, ob du für Ballett beweglich genug bist? Keine Sorge, denn gerade im Balletttraining verbesserst du deine Beweglichkeit. Jedes Training verbessert Kondition, Koordination und Beweglichkeit. Wenn du dich fragst, ob du beweglich genug bist, musst du dir klar machen, ohne Training verbessert sich deine Beweglichkeit überhaupt nicht, mit Training schon! Keine Angst, hier darf jeder nach seinen eigenen persönlichen, körperlichen Veranlagungen trainieren, jeder wird gefördert, profitiert davon und verbessert sich.

- Du hast noch nie Ballettunterricht genommen; Ballett hat dich schon immer interessierst. Jetzt möchtest du es probieren? Du bist hier genau richtig.

Von meinen Teilnehmern höre ich immer wieder, dass es oftmals Wochen, manchmal Monate dauert, bis sie sich trauen, eine Probestunde zu nehmen. Einmal angekommen, fragen sie sich, warum habe ich so lange gezögert, warum habe ich mich nicht schon früher getraut? Im Vorfeld machen sie sich so viele Gedanken: Passe ich in die Gruppe? Werde ich den Anforderungen gerecht? Sie möchten so gerne und dennoch fragen sie sich, schaffe ich das auch?

 

Aus meiner Erfahrung kann ich beruhigen und ganz klar sagen, ja, du schaffst das! Keine Sorge! Komm vorbei und nehme eine unverbindliche Schnupperstunde.

 

In unseren Gruppen gibt es keine Konkurrenz, jeder freut sich auf die Bewegung, auf's Ballett, will Spaß haben und natürlich auch dazu lernen.

Wie ist das Training aufgebaut?

Das Training ist eingeteilt in Stangentraining und in Training in der Mitte, beides ca. zur Hälfte des 90 Minuten dauernden Ballett-Unterrichts. An der Stange wird der Körper schonend aufgewärmt und für die Mitte vorbereitet. Mit den Übungen an der Stange erlernt man korrekte Positionen, saubere Schrittführungen, Armpositionen, Körperhaltungen, mit dem Boden zu arbeiten und ein Gefühl für Balancen zu finden. In der Mitte werden die gelernten Elemente wiederholt. Alle Ballettpositionen und Übungen wie z.B. Tendus, Jetes, Frappes, Rond de jambe par terre et en l’air, Fondus, Adagio, Grand battements, Pirouetten, Walzer, kleine, mittlere und große Sprünge etc. sind Bestandteil des Trainings.

 

Im Ballett Basic Kurs werden alle Grund-Elemente des klassischen Balletts erklärt. Sie werden ausführlich und präzise gezeigt, anschließend sorgfältig umgesetzt. Alle Positionen der Füße, die Arm-Bewegungen (Port de bras), die Körperhaltung (Aplomb: Ausdruck für eine gerade, sichere Haltung, ein Abfangen einer Bewegung, die Balance) wird erklärt und ausgeführt. Die Übungen werden langsam umgesetzt, die Geschwindigkeit ist einem Basis-Training angepasst. Rund die Hälfte des Trainings sind den Übungen an der Stange gewidmet, beginnend mit Aufwärmübungen an der Stange bis am Ende der ersten rund 45 Minuten der Körper für kraftvolle Übungen vorbereitet ist. Es folgen Dehnübungen am Boden in der Mitte und anschließend – rund die zweite Hälfte des 90 Minuten Trainings – ist den Übungen der Mitte zugedacht. Schrittübungen, Präparationen und Grundelemente für Pirouetten, verbindende Elemente, Hinführungen zu Ballett-Walzer, Übungen aus der Diagonalen, kleine, mittlere und große Sprünge etc. werden geübt, die Sprünge beenden das jeweilige Training.

 

Ballettunterricht für Mittelstufe

 

Die Mittelstufen Kurse richten sich an Erwachsene mit Vorkenntnissen. Begriffe des klassischen Balletts, Körperhaltungen, verbindende Bewegungen (z.B. pas de bourree) und Kenntnisse über Sprünge werden vorausgesetzt. Auch wenn diese Kenntnisse vorausgesetzt werden, gehen wir intensiv auf die korrekte Umsetzung und Ausführung ein. Im Ballett lernt man nie aus, man kann immer die eigenen Fähigkeiten verbessern, verschönern, dazu lernen. Pirouetten, Arabesquen, Balancen wollen geübt werden um sie zu verbessern, Schrittfolgen wollen sauber ausgeführt werden und Sprünge wollen höher, weiter und präziser gezeigt werden.

 

Auch hier findet der Unterricht in 90 Minuten Einheiten statt, rund die Hälfte davon ist Stangentraining, gefolgt von Dehnungen in der Mitte. Anschließend folgen die Übungen in der Mitte: Tendus, Adagio, Pirouetten, Kombinationen en face, croise, efface sowie in der Diagonalen, am Ende wird das Training mit kleinen, mittleren und großen Sprünge abgerundet.

 

 

Ballettunterricht für Fortgeschrittene

 

Die Fortgeschrittenen Kurse sind den geübten Tänzern und Tänzerinnen gewidmet. Auch hier erfolgt das Training in 90 Minuten Einheiten. Beginnend mit Stangentraining, Dehnungen in der Mitte und Übungen im freien Raum. Aufgebaut ist das Training wie in der Mittelstufe. Die Übungen sind entsprechend länger, komplexer und schneller. Dennoch wird auch hier auf eine korrekte Umsetzung der jeweiligen Übung geachtet. Unsere jahrelange Erfahrung hilft uns, auch erfahrene Tänzer/innen zu fördern und zu verbessern.

Tänzer/innen wissen, wie wichtig regelmäßiges Training ist. Sich zu verbessern und Muskulatur zu erhalten erreicht man nur durch Übung, deshalb ist regelmäßiges Training so wichtig.

Jede Bewegung fördert die Gesundheit, unterstützt das Immunsystem, verbessert Blutfettwerte und Blutzuckerwerte. Gerade für Erwachsene ist Bewegung wichtig, sei es als Ausgleich zum Büro-Job, seiner Ballett Leidenschaft zu frönen, sein Niveau zu halten oder schlicht einzutauchen in eine wunderschöne Welt, die dich alles andere vergessen lässt.

Wir freuen uns auf dich,

Anelia und Marlene