Cambozola Putenstreifen mit Lauch und Kokosmilch

2 Personen, 40 Minuten

Putenstreifen mit Cambozola, Lauch und Kokosmilch in einer cremigen Soße vereint. Lauch wirkt antibakteriell, antiviral und antimykotisch, denn er enthält Vitamin C, Folsäure, Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen und Mangan; auch viele sekundäre Pflanzenstoffe, die für den intensiven Geschmack und Geruch verantwortlich sind. Beta Carotin und Antioxidantien weist er ebenfalls auf, sie können Herz und Gefäße schützen, vor Tumoren bewahren und hilfreich bei Infektionen sein. Gekocht oder gedünstet ist Lauch übrigens am besten verträglich. Putenbrust weist viele B Vitamine auf, darunter B3, B6, B7 und B12. B Vitamine werden für alle Stoffwechselfunktionen in unserem Körper benötigt und sind besonders wichtig für das Nervensystem. Einen besonderen Stellenwert kommt Vitamin B12 und Folsäure (Vitamin B9) zu. Besonders für Schwangere ist Folsäure unerlässlich, da ein Mangel zum offenen Rücken (Spina bifada) oder zur Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte des Neugeborenen führen kann. Folsäure wird für die Entwicklung des Blutes, der Zellen und der DNA benötigt. Vitamin B12 ist an zahlreichen Prozessen im Körper beteiligt, zu den wichtigsten zählen dabei die Erbinformationen, Zell- und Blutbildung, die Energieversorgung der Zellen sowie die Bildung der Hormone. Vitamin B12 liegt eigentlich nur in tierischer Nahrung vor, so kann es bei fleischloser Ernährung, aber auch bei Menschen, die an Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes leiden, zu Mangelerscheinungen kommen. In dem Fall empfiehlt sich eine Nahrungsergänzung mit Vitamin B 12 zu nehmen.

Zutaten:


1 Lauch ca. 350 g

200 g Cambozola (Blauschimmelkäse)

2 Putenschnitzel

​1 Eigelb

200 g Kokosmilch

1 EL Bratöl, z.B. helles Sesamöl

Salz

Pfeffer

Chilisalz

1 Bund Schnittlauch

frische Kresse und Chilifäden zur Garnierung

Für den Reis:

 

130 g Jasmin oder Basmati Reis

400 ml Wasser

1 EL Bratöl, z.B. helles Sesamöl

Salz

Zubereitung:

 

1. Lauch, Schnittlauch und Kresse waschen.

2. Lauch in Ringe schneide,

3. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden,

4. Kresse trocken schütteln.

5. 200 g Cambozola in Stücke schneiden.

6. 1 EL Bratöl, z.B. helles Sesamöl, langsam in einer Pfanne heiß werden lassen.

7. Parallel dazu bereits 1 EL Bratöl für den Reis in einem Topf erhitzen.

8. 130 g Reis in das Öl geben und glasig anbraten.

9. 2 Putenschnitzel in Streifen schneiden.

10. Den Reis mit 400 ml kaltem Wasser ablöschen und zum Kochen bringen.

11. Das kochende Wasser etwas salzen und 20 Minuten bei geschlossenem Deckel kochen. Nach 15 Minuten checken, ob der Reis zusätzlich Wasser benötigt.

 

Putenstreifen zubereiten:

 

1. Putenstreifen im heißen Öl von allen Seiten scharf anbraten.

2. Mit Salz, Pfeffer und Chilisalz würzen.

3. Lauchringe hinzufügen, umrühren und mit geschlossenem Deckel gut anbraten.

4. Mit 150 g Kokosmilch ablöschen und einmal aufkochen.

5. Den in Stücke geschnittenen Käse in die Soße geben, Deckel auf die Pfanne und bei mittlerer Hitze den Käse schmelzen.

6. Das Eigelb in die verbliebene Kokosmilch geben und gut verrühren.

7. Langsam drei bis vier EL heiße Soße zu der Eigelb-Kokosmilch geben, verrühren, in die Pfanne geben und gut verrühren. Darauf achten, das die Soße nicht mehr kocht, sonst gerinnt das Eigelb.

8. Mit Pfeffer und eventuell Salz abschmecken.

 

Anrichten:

 

Den Reis und die Puten-Cambozola Soße auf Teller anrichten und alles mit ganz klein geschnittenem Schnittlauch betreuen. Mit der Kresse und Chilifäden garnieren.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene