Liebes-Elixier

Smoothie mit rote Beete, Orangen und Möhren

3 Gläser a 200 ml, 20 Minuten

Zutaten:

 

200 g Möhren

​3 große Orangen zusammen rund 700 g

200 g gekochte, rote Beete

1 EL Walnussöl​

1 EL Back-Kakao-Pulver

3 – 4 EL Kokosblütenzucker​

1 Päckchen Vanille Zucker

Zimt

​Geriebene Vanille

Außerdem:

 

1 Mixer

größerer Mixbehälter

Zubereitung:

1. 200 g Möhren gut waschen, schälen, in kleine Stücke schneiden und in einen hohen Mixbehälter geben.

2. Eine Orangen auspressen, den Saft sowie das Fruchtfleisch in den hohen Mixbehälter zu den Möhren geben und pürieren. Rohe Möhren zu pürieren ist am Anfang etwas mühsam, sowie sich Saft gebildet hat, geht es besser.

3. 200 g gekochte, rote Beete in Stücke schneiden und in den Mixbehälter zu den pürierten Möhren geben.

4. Die beiden übrigen Orangen schälen – nicht filetieren! - in grobe Stücke schneiden und in den Mixbehälter geben. Alles pürieren.

5. Jetzt wird nur noch abgeschmeckt: 1 EL Walnussöl unterrühren, das Öl ist nicht nur Geschmacksträger, es ist zusätzlich Träger der fettlöslichen Vitamine.

7. Mit 1 EL Back-Kakao, 3 – 4 EL Kokosblütenzucker, 1 Päckchen Vanille Zucker und etwas Zimt abschmecken.

Anrichten:

 

1. In Gläser geben und etwas Vanille darüber reiben.

Info:

Rohe Möhren sind hart, deshalb ist es zu Beginn etwas mühsam, sie zu pürieren. Das Pürieren ist nur am Anfang etwas hartnäckig; anschließend lässt sich der Smoothie wunderbar pürieren.

 

Tipp:

Sollte ein Glas übrig bleiben, kann man es gut verpackt einen Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Rot wie die Liebe…. Verführung pur; gibt es etwas passenderes zum Valentinstag?

 

Eine köstliche Verführung, die ruck zuck erledigt ist; in nur 20 Minuten kann man den liebsten Mensch auf Erden verwöhnen. Schön, oder? Und es kommt noch besser: es sind nur super gesunde Zutaten enthalten.

 

Was könnte wohl in diesem roten Liebeselixier stecken? Die meisten werden es sich schon denken: rote Beete, dazu Orangen und Möhren. Bei dieser Fülle an Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen ist das nicht nur ein wunderbarer Liebestrunk sondern auch ein Gesundheitselixier!

 

Natürlich ist auch für die Aufnahme der fettlöslichen Vitamine gesorgt, wir fügen 1 EL Walnussöl hinzu.

 

Wenig Kalorien, hohe Nährstoffdichte: rote Beete, Orangen und Möhren.

 

Rote Beete ist eine echte Vitamin- und Mineralstoffbombe! Man zählt sie zurecht zu den gesündesten heimischen Gemüsesorten. Sie ist reich an Mineralstoffen wie Kalium, Magnesium und Phosphor; auch in Sachen Eisen punktet die rote Knolle. Das ist besonders interessant, da sie gleichzeitig Vitamin C liefert. Vitamin C verbessert die Aufnahme von pflanzlichem Eisen in unseren Körper. Zusätzlich enthält die rote Knolle B-Vitamine und viel Folsäure. Ihre Ballaststoffe wirken sich positiv auf die Darmgesundheit aus. Die typische rote Farbe ist auf den natürlichen Farbstoff Betanin zurück zu führen. Dieser ist ein sekundärer Pflanzenstoff, der entzündungshemmend wirkt. Anthocyane, welche ebenfalls zu den sekundären Pflanzenstoffen zählen, haben eine antioxidative Wirkung und erzielen gesundheitsfördernde Effekte; so sollen sie eine Krebs schützende Wirkung haben. Betain, ein weiterer sekundärer Pflanzenstoff, stimuliert die Funktionen von Darm, Leber, Galle und Harnblase und unterstützt die Verdauung. Stoffwechselendprodukte sowie Toxine werden vollständig und zügig ausgeschieden. Rote Beete können den Blutdruck senken, die Ausdauer fördern, positiv auf das Immunsystem wirken und vor Krebs schützen.

 

Rote Beete enthält auch Oxalsäure und Nitrit. Sehr hohe Mengen an rote Beete können schädlich sein. Nitrite können krebserregende Nitrosamine bilden und Oxalsäure ist an der Bildung von Nierensteinen beteiligt. In haushaltsüblichen Mengen genossen, wie in diesem Smoothie, sind die Stoffe ungefährlich. Das erklärt auch wieder, warum eine abwechslungsreiche Ernährung so gesund und wichtig ist….

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene

  • Black Instagram Icon