Thunfisch auf Salatgurke

4 Personen, 15 Minuten

Zutaten:

1 Salatgurke

1 Dose Thunfisch in Öl Füllmenge 195 g

4 EL Dijon Senf Original

2 EL Sahne Meerrettich

Salz

Pfeffer

Chilisalz

Tortilla Chips (Tacos) z.B. Hot Chili

frisches Basilikum

Schwarzer Pfeffer aus der Pfeffer-Mühle

 

 

 

 

Ein kleiner, leckerer Snack vorab. Salatgurken enthalten viel Flüssigkeit, denn sie bestehen zu 95 % aus Wasser. Dennoch stecken in ihnen viele gute Inhaltsstoffe wie Kalium, Calcium, Phosphat, Vitamin C und Vitamine der B-Gruppe und Folsäure. Ganz besonders ist Beta-Carotin in Salatgurken zu nennen, das unter anderem Oxidationsprozesse reduzieren, Zellwachstum regulieren und Reaktionen des Immunsystems steuern kann. Aufgrund des hohen Wassergehalts kann man getrost viel Salatgurke essen, da sie nur etwa 12 Kalorien pro 100 g enthalten.

Thunfisch zählt zu den fetten Fischen, da er einen hohen Fettgehalt aufweist. Er liefert wertvolle Omega-3-Fettsäuren und Jod, außerdem Vitamin A, verschiedenen B-Vitamine, darunter auch Vitamin B12, Vitamin C, D und Folsäure. Neben vielen Mineralstoffen wie Natrium, Schwefel, Kalium, Fluorid, Mangan, Calcium und Magnesium versorgt uns Thunfisch mit biologisch hochwertigen Proteinen. Allerdings kann Thunfisch mit Quecksilber belastet sein, deshalb sollte man ihn nicht täglich und nicht in größeren Mengen essen. Schwangere, stillende Mütter und Kinder sollten nur in ganz geringen Mengen Thunfisch zu sich nehmen, wenn überhaupt. Für alle anderen gilt die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) fetten Fisch einmal pro Woche zu verzehren.

Zubereitung:

1. Die Salatgurke und die Basilikumblätter waschen.

2. Die Basilikumblätter trocken schütteln.

3. Die Salatgurke in Scheiben schneiden.

4. Den Thunfisch aus der Dose nehmen und etwas abtropfen lassen.

5. Den Thunfisch in einer Schüssel mit 3 KL Dijon Senf verrühren.

6. Zwei EL Sahne Meerrettich unterrühren.

7. Mit Chilisalz, Salz und Pfeffer pikant abschmecken.

Anrichten:

1. Auf einer großen Platte die Salatgurkenscheiben neben einander legen.

2. Jede Salatgurke mit etwas Thunfisch-Senf belegen.

3. Schwarzer Pfeffer aus der Pfeffer-Mühle darüber streuen.

4. Jede Thunfisch-Salatgurken-Scheibe mit einem Basilikumblatt verzieren und mit einem Tortilla Chip garnieren.

Tipp1:

Mit Quinoa oder Sesam bestreuen.

Info:

Dijon Senf Original ist ein scharfer, französicher Senf.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene