Spargel zu Stremel-Lachs

2 Personen, 40 Minuten

Hier kommen zwei ganz besonders gesunde Lebensmittel zusammen: Spargel und Stremel-Lachs: Spargel wirkt harntreibend und entgiftend. Er liefert Ballaststoffe und glänzt mit B-Vitaminen, Kalium und Folsäure. Aufgrund seines hohen Kaliumgehalts soll er Nierensteine verhindern oder bestehende Nierensteine auflösen können. Spargel kann ein körpereigenes Antioxidans erhöhen, das sich wirksam über Krebszellen hermachen und positive Effekte erzielen kann. Lachs enthält viele gesunde Inhaltsstoffe: neben Vitamin A, B und D enthält er mehrfach ungesättigte Omega 3 Fettsäuren. Sie sind gut für das Herz und senken das LDL-Cholesterin.

Zutaten:

 

2 Stremel-Lachs zu je 125 g

​1 EL Bratöl z.B. helles Sesamöl

500 g Kartoffeln (z.B. Annabelle, Moorsieglinde oder Sieglinde)

Wasser

Salz

1 EL natives Olivenöl

800 g Spargel

frisches Basilikum

frischer Dill

½ Zitrone

​3 l Wasser,

3 gehäufte EL Salz

1 ½ EL Zucker

10 g Butter

Außerdem:

eine Auflaufform

Spargelschäler

Zubereitung Stremel-Lachs:

 

1. Den Boden der Auflaufform mit 1 EL Bratöl (z.B. helles Sesamöl) einfetten.

2.Den Stremel-Lachs mit der Hautseite auf den Boden der Auflaufform legen.

3. Die Auflaufform mittig in den kalten Backofen schieben.

4. Den Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze stellen.

5. Sowie der Ofen auf Temperatur ist, den Lachs 30 Minuten bei 160 Grad backen.

 

Zubereitung Salzkartoffeln:

 

Sowie der Lachs in den Ofen geschoben ist, beginnen wir mit den Salzkartoffeln:

 

1. 500 g Kartoffeln waschen, schälen und in einen Topf geben.

2. Die Kartoffeln mit kaltem Wasser bedecken, bis das Wasser ca. 2 fingerbreit über den Kartoffeln steht.

3. Das Wasser zum Kochen bringen und salzen.

4. Die Kartoffeln 20 Minuten weich kochen.

 

Zubereitung Spargel:

 

1. 3 L Wasser in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen.

2. In der Zwischenzeit Spargel, Basilikum, Dill und Zitrone waschen

3. Einen Spargelschäler am Kopfende der Spargel ansetzen und bis zum Stielende schälen.

4. Ein kleines Stück am unteren Ende der Spargel abschneiden um zu testen, ob das Ende holzig ist.

5. Holzige Enden abschneiden.

6. Eine Zitrone halbieren und schälen.

7. Das kochende Wasser mit 3 gehäuften EL Salz und 1 ½ EL Zucker würzen. Abschmecken, es sollte salzig, aber eine leichte Süße haben.

8. Halbe und geschälte Zitrone zum Wasser hinzufügen.

9. Spargel in das kochende Wasser gleiten lassen.

10. Je nach Dicke der Spargelstangen 5 bis 8 Minuten gar kochen.

11. Ein paar dekorative Dill Spitzen für das Anrichten abschneiden

12. Rest Dill und Basilikum trocken schütteln und klein hacken.

Fertigstellen Salzkartoffeln:

 

1. Mit einer Gabel checken, ob die Kartoffeln gar sind.

2. Sind sie gar, das Wasser abschütten, 1 EL natives Olivenöl über die Kartoffeln geben und die Kartoffeln darin schwenken.

 

Anrichten:

 

1. Stemel-Lachs aus dem Backofen nehmen und auf Teller verteilen.

2. Spargel und Kartoffeln daneben anrichten.

3. Spargel mit 10 g Butter bestreichen.

4. Mit Basilikum und Dill garnieren.

Tipp 1:

Als Kartoffeln empfehlen sich die Sorten Sieglinde, Moorsieglinde oder Annabelle. Kleine Kartoffeln wählen, auch wenn dann mehr zu schälen ist.

Tipp 2:

Ein Hinweis zu den Lachs Mengen: DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt pro Person 125 g. Das ist die Referenzmenge für einen durchschnittlich gesunden Erwachsenen; allerdings wird das so manchem nicht ausreichen.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene