Fischfilet - einfach, schnell und köstlich

1 Person, 10 Minuten

Die einfachste Art und Weise ein köstliches Fischfilet schnell zuzubereiten: Nur in Öl und brauner Butter anbraten und schon fertig!

 

Fischfilet ist eine sehr gute Proteinquelle. Proteine aus tierischen Produkten haben eine hohe biologische Wertigkeit. Was bedeutet das? In der kleinsten Form bestehen Proteine aus Aminosäuren. Unser Körper benötigt täglich essentielle und nicht essentielle Aminosäuren. Essentielle Aminosäuren müssen wir mit der Nahrung aufnehmen, da wir sie nicht selber herstellen können. Nicht essentielle Aminosäuren kann unser Körper selbst bilden. Essen wir Fisch erhalten wir alle Aminosäuren, die wir täglich benötigen, also auch alle essentiellen. Eine hohe biologische Wertigkeit bedeutet, dass ein Nahrungsmittel ALLE Aminosäuren enthält. Aminosäuren aus pflanzlicher Nahrung haben eine niedrige biologische Wertigkeit, da nicht sie nicht alle essentiellen Aminosäuren enthalten. Für Vegetarier bedeutet dies, dass man mindestens 2 verschiedenen Proteinquellen essen muss, um alle essentiellen Aminosäuren zu erhalten; z.B. Kartoffeln und Erbsen, oder Bohnen und Vollkorn Reis.

Proteine benötigen wir täglich um Zellen aufzubauen oder bestehende Zellen zu reparieren. Alle Enzyme, Hormone und Antikörper bestehen aus Proteine. Proteine transportieren verschiedenen Substanzen in unserem Körper, wie zum Beispiel das Hämoglobin. Proteine stellen ein Eiweißpuffer dar, um den PH-Wert zu regulären. Übrigens sättigen Proteine auch am besten.

Fischfilet aus dem Meer liefert Jod, fette Fische wie Lachs und Hering zusätzlich wertvolle Omega 3 Fettsäuren. Omega 3 Fettsäuren benötigen wir für unser Herz, unsere Blutgefäße, Gehirnzellen und Zellmembranen aller Zellen. Sie senken die Blutfettwerte, reduzieren den Blutzuckerspiegel, lindern Entzündungen im Körper und senken den Blutdruck. Zahlreiche Studien zeigen, dass Omega 3 Fettsäuren das Risiko auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen minimieren können.

Zwei mal pro Woche sollte Fisch auf dem Speisezettel stehen. Fisch ist reich an Proteinen, enthält wenig Kalorien und versorgt unseren Körper mit wertvollen A und B Vitaminen. Fettreicher Fisch wie z.B. Lachs sollte einmal pro Woche verzehrt werden.

Zutaten für 1 Person:

 

1 Fischfilet z.B. Wolfsbarsch, Zander, Seelachs, Kabeljau oder was immer man gerne möchte

1 Kaffeelöffel Bratöl z.B. helles Sesamöl

1 Kaffeelöffel braune Butter

Chilisalz

Salz

Außerdem:

eine große Antihaft beschichtete Pfanne

zum Rezept "Braune Butter" auf das Bild klicken

IMG_2766.JPG

Zubereitung Fischfilet:

 

1. In einer großen Pfanne 1 Kaffeelöffel Bratöl und 1 Kaffeelöffel braune Butter erhitzen.

2. Etwas Chilisalz und Salz auf die Öl-Butter Mischung streuen und verrühren.

3. Das Fischfilet in Stücke schneiden und mit der Hautseite in die heiße Pfanne legen.

4. 2 Minuten braten.

5. Das Fischfilet etwas salzen und wenden.

6. Je nach Dicke des Fischfilets 1 bis 2 Minuten braten. Die genaue Zeit ist abhängig von der Dicke des Filets; bitte nicht ganz durchbraten, sonst wird es trocken.

7. Temperatur der Herdplatte ausschalten und das Filet in der Resthitze gar ziehen.

8. Fischfilet in der Öl-Butter schwenken.

Tipp:

Dieses Rezept kann man ganz einfach für 2 bis 4 Personen erweitern. Pro Person wird ein Fischfilet gerechnet. Bereitet man mehr als 1 Fischfilet zu, nimmt man 1 Esslöffel Bratöl und 1 Esslöffel braune Butter; vollkommen egal, ob man 3 oder 4 Fischfilets in die Pfanne legt.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene