Hüttenkäse - Kirsch-Tomaten - Vollkornpasta

2 Personen, 20 Minuten

Bei gesunden Menschen empfiehlt die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) eine Energieaufnahme von mehr als 50 % aus komplexen Kohlehydraten. Diese Energie nutzt unser Körper für den gesamten Organismus. Kohlehydrate in Form von Glucose (Traubenzucker, ein Einfachzucker) ist die wichtigste Energiequelle unseres Gehirns. Unser Gehirn allein beansprucht täglich rund 20% der zur Verfügung stehenden Energie. Am besten sind Kohlehydrate in Form von Vollkornprodukten, Obst und Gemüse. Diese komplexen Kohlehydrate werden bei der Verdauung langsam gespalten und fließen bzw. sickern in unser Blut. So versorgen sie unseren Körper lange mit Energie, Blutzuckerspitzen werden vermieden und wir können ausdauernd und konzentriert arbeiten.

Jetzt wo so viele Kinder und Jugendliche zuhause Homeschooling machen, junge Erwachsene per Video studieren und Eltern Homeoffice und Betreuung gleichzeitig stemmen, braucht man ein Essen, das schnell, gesund, lange mit Energie versorgt, mega köstlich ist und super schnell auf dem Tisch steht.

Darf ich vorstellen: Vollkorn Pasta mit Hüttenkäse, Kirsch-Tomaten und Parmesan. Sind Pasta-Reste vom Vortag übrig, serviert man dieses leckere Gericht in 20 Minuten, wenn das für die stressgeplagten Muttis und Papis nicht super ist! Kocht man frische Pasta ab, dauert es gerade mal 5 Minuten länger.

Ganz einfach, ganz easy, unglaublich gesund, lange Energie gebend und super schnell! Hab ich das schon erwähnt?

Pasta, die glücklich macht!

 

Hüttenkäse ist reich an Eiweiß und sehr fettarm. Es ist kein Wunder, dass Sportler gerne auf ihn zurückgreifen und ihn lieben. Der körnige Käse liefert alle Aminosäuren, auch die essentiellen Aminosäuren, die unser Körper nicht selber bilden kann sondern mit der Nahrung aufnehmen muss. Damit unterstützen seine biologisch hochwertigen Proteine die Muskulatur und sind perfekte Baustoffe für alle Zellen, sie helfen Zellen auf- und abzubauen und zu reparieren. Nennenswert ist auch sein Vitamin A Gehalt sowie verschiedene B-Vitamine, darunter Vitamin B12 und Folsäure. Auch unsere Zähne und Knochen unterstützt Hüttenkäse, das liegt an seinem Calcium Gehalt. Hüttenkäse hält lange satt und ist mit wenigen Kalorien für eine kalorienreduzierte Ernährung bestens geeignet.

Zutaten:

 

180 g Kirschtomaten (Rispen Cocktail Tomaten)

5 frische Salbei Blätter

1 Knoblauchzehe

150 ml Rinderfond

200 g Hüttenkäse

Salz, Pfeffer, Thymian

geriebener Parmesan

1 Esslöffel Bratöl, z.B. helles Sesamöl

 

rund 380 g gekochte Vollkorn Spaghetti vom Vortag (oder 200 g ungekochte Vollkorn Pasta)

zum Anrichten:

etwas frisches Basilikum

etwas frischer, schwarzer Pfeffer aus der Pfeffermühle

frischer geriebener Pecorino Sardo oder Parmesan

Außerdem:

eine große antihaft beschichtete Pfanne mit Deckel

Zubereitung:

 

1. Ein Esslöffel Bratöl, z.B. helles Sesamöl in eine große antihaft beschichtete Pfanne geben und langsam erhitzen.

2. 180 g Kirschtomaten oder Rispen Cocktail Tomaten waschen. Je nach Größe halbieren oder viertel und beiseite stellen.

3. 5 frische Salbei Blätter waschen und klein schneiden, ebenfalls beiseite stellen.

4. 1 Knoblauchzehe schälen und in kleine Stückchen schneiden und ebenfalls beiseite stellen.

Jetzt sollte das Öl heiß sein und wir beginnen mit dem Kochen, dann geht alles ganz, ganz schnell:

1. Tomaten-, Salbei- und Knoblauchstückchen in die heiße Pfanne geben und rund 2 Minuten anbraten. Ab und zu umrühren.

2. Wenn die Tomaten ein wenig weich gekocht sind, werden sie mit Salz, Pfeffer und Thymian gewürzt.

3. 150 ml Rinderfond angießen.

4. 200 g Hüttenkäse hinzufügen, gut unterrühren und einmal aufkochen.

5. Gekochte Pasta in die Pfanne geben und in der Sauce erwärmen.

6. Mit geriebenem Parmesan würzen.

 

Schon fertig!

 

Anrichten:

 

1. Frisches Basilikum waschen und kleinschneiden.

2. Pasta in Teller füllen, schwarzen Pfeffer darüber streuen, mit frischem Pecorino Sardo oder Parmesan und Basilikum servieren.

 

 

 

Tipp 1:

Dazu passt ein Salat mit Frühlingszwiebeln, rote Spitzpaprika, Salatgurke und Ackersalat. Pastagericht mit Salat sind in rund 30 Minuten erledigt.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene