Riesengarnelen mit scharfer Frühlingszwiebeln-Tomaten Soße

2 Personen, 35 Minuten

Zwiebeln und Tomaten schenken uns eine Menge Vitamine und Mineralstoffe, die gut für unseren Körper sind:

Tomaten bestehen zu 95 % aus Wasser und sind deshalb sehr kalorienarm, leicht und bekömmlich. Mit ihren vielfältigen Vitaminen, wie A, E, C und verschiedenen B-Vitamine sind sie sehr vitaminreich. Ihre B-Vitamine unterstützen den Stoffwechsel sowie die Gesundheit der Haut und der Blutkörperchen. Auch die körpereigenen Abwehrkräfte werden durch die Vitamine gestärkt. Das liegt besonders am hohen Vitamin-C Gehalt der Früchte. Dass in Tomaten Kohlenhydrate enthalten sind, ist richtig. Allerdings nur sehr wenige, weshalb sie gerne von Menschen gegessen werden, die eine Diät machen. Die Mineralstoffe der Tomate unterstützen viele wichtige Körperfunktionen:

- Kalium ist für grundlegende Zell- und andere Stoffwechselfunktionen wichtig.

- Magnesium reguliert u.a. den Blutdruck und ist für die Energiegewinnung im menschlichen Körper unerlässlich.

- Natrium reguliert den Herzrhythmus und die Weitergabe von Nervenimpulsen.

- Eisen unterstützt sowohl die Zellbildung als auch die Zellatmung und ist für den Sauerstofftransport sehr wichtig.

- Calcium ist ein wichtiger Bestandteil für die gesunde Entwicklung des Skeletts und des Gebisses.

- Außerdem tragen die im Fruchtfleisch enthaltenen Ballaststoffe z.B. zu einer gesunden Verdauung bei.

Zu guter Letzt punkten Tomaten mit dem Carotinoid Lycopin, das freie Radikale im menschlichen Körper unschädlich machen kann und Krebs vorbeugen kann.

Frühlingszwiebeln enthalten die gleichen gesunden Inhaltsstoffe wie alle anderen Zwiebeln. Ihre antioxidativen, entzündungshemmenden und blutverdünnenden Eigenschaften können Husten- oder Ohrenschmerzen lindern, Herzinfarkt und Schlafanfall vorbeugen, Diabetikern zugute kommen und das Krebsrisiko senken. Frühlingszwiebeln enthalten unter anderem Calcium, Phosphor, Kalium, Vitamin B und C.

Zutaten für die Frühlings-

zwiebeln-Tomaten Soße:

​150 g Rispentomaten

​200 g Frühlingszwiebeln

100 g Schwarzwälder Schinken

2 EL Olivenöl

1 gehäufter EL Tomatenmark

100 ml Rinderfond

Chilisalz

1 ½ EL Creme Double

 

Für die Riesengarnelen:

360 g Riesengarnelen

1 EL Bratöl z.B. helles Sesamöl

1 EL braune Butter

Chilisalz

Salz

Zur Garnierung:

10 g Kresse

Außerdem:

1 tiefer Teller

zum Rezept "Braune Butter" auf das Bild klicken

IMG_2766.JPG

Zubereitung Frühlingszwiebeln-Tomaten Soße:

 

1. 150 g Tomaten, 200 g Frühlingszwiebeln und 10 g Kresse waschen.

2. Tomaten klein schneiden.

3. Frühlingszwiebel in ganz kleine Ringe schneiden.

4. In einem Topf 1 EL Öl langsam erhitzen.

5. 100 g Schwarzwälder Schinken in ganz kleine Würfelchen schneiden.

6. Den klein geschnittenen Schwarzwälder Schinken in das erhitzte Öl geben.

7. Auf mittlerer Temperatur mit geschlossenem Deckel kurz anbraten.

8. Den Schinken aus dem Topf nehmen und in einen tiefen Teller geben.

9. Einen EL Öl in den Topf geben und die Frühlingszwiebeln hinzu fügen.

10. Die Frühlingszwiebeln anbraten, bis sie duften. Sie sollen Farbe annehmen, aber nicht schwarz werden.

11. Ein gehäufter EL Tomatenmark zugeben und kräftig mit Chilisalz würzen.

12. Kurz verführen und anbraten.

13. Die klein geschnittenen Tomaten hinzufügen und ablöschen.

14. Temperatur auf schwache mittlere Hitze zurück stellen.

15. Deckel auf den Topf und 2 Minuten kochen.

Zubereitung Riesengarnelen:

Während die Tomatensoße kocht, beginnt man mit den Riesengarnelen:

1. 1 EL Bratöl und 1 EL braune Butter in einer großen Pfanne erhitzen.

Zurück zur Tomatensoße:

1. 100 ml Rinderfond zur Frühlingszwiebeln-Tomaten-Soße geben.

2. Die Tomatensoße 5 Minuten mit geschlossenem Deckel kochen.

Zubereitung zu den Riesengarnelen:

1. Etwas Chilisalz und Salz auf die heiße Öl-Butter Mischung streuen und verrühren.

Zurück zur Tomatensoße:

1. Den angebratenen Schwarzwälder Schinken zur Tomatensoße hinzufügen.

2. 1 ½ EL Creme Double unterrühren und mit Chilisalz abschmecken.

Fertigstellung Riesengarnelen:

1. Die Garnelen in die Pfanne legen.

2. Auf heißer Stufe 2 Minuten anbraten, sie nehmen eine rosa Farbe an.

3. Wenden und nochmal eine Minute scharf anbraten.

4. Entweder die Pfanne vom Herd ziehen, oder bei Induktionsherde die Kochplatte ausschalten.

5. Mit wenig Chilisalz und Salz würzen, die Garnelen wenden und in der Öl-Butter schwenken.

Tipp 1:

Dazu passt Basmatireis.

Tipp 2:

Anstelle von Riesengarnelen kann man Zanderfilet oder Wolfsbarschfilet nehmen. Dann 2 Minuten auf jeder Seite braten, ansonsten wie bei den Riesengarnelen verfahren.

Tipp 3:

Damit Tomaten ihr volles Aroma entfalten können, mindestens 3 Stunden bevor man mit der Zubereitung beginnt, auf die Küchenoberfläche legen. So können sie ihr volles Aroma bei Zimmertemperatur entwickeln. Wie immer gilt je frischer und reifer die Tomaten sind, desto besser ist das Ergebnis.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene