Tortelloni Prosciutto in Tomatensoße

2 Personen, 25 Minuten

Zutaten:

1 große, rote Zwiebel

1 Bund Schnittlauch

100 g Rucola

400 g Tomaten gehackt in Tomatensaft (Dose)

200 ml Rinderfond

1 EL Bratöl z.B. helles Sesamöl

​Salz

Chilisalz

Pfeffer

400 g Tortelloni Prosciutto

Salz

1 EL Sonnenblumenöl

1 EL Olivenöl

Parmesan oder

Pecorino Sardo oder

Pecorino Romano am Stück

Zubereitung:

 

1. 1 EL Bratöl z.B. helles Sesamöl in einem Topf erhitzen.

2. 1 große Zwiebel schälen und fein würfeln.

3. Zwiebelwürfel in das heiße Öl geben und goldbraun anbraten.

Zubereitung Tortelloni:

1. 1 ½ L Wasser für die Tortelloni aufsetzen und zum Kochen bringen.

2. Salzen und 1 EL Sonnenblumenöl in das kochende Wasser geben.

Während das Wasser zum Kochen gebracht wird, arbeitet man weiter an der Tomatensoße:

1. Einen Bund Schnittlauch und 100 g Rucola waschen.

2. Schnittlauch ganz fein schneiden.

3. Die langen Stielansätze vom Rucola abschneiden und den Rucola in ca. 2 cm Länge einkürzen.

4. 400 g Tomaten gehackt in Tomatensaft zu den angebratenen Zwiebeln geben und umrühren.

5. 200 ml Rinderfond angießen und verrühren.

6. Die Tomatensoße ohne Deckel 10 Minuten schwach einkochen.

Wenn das Wasser für die Tortelloni kocht:

1. 400 g Tortelloni nach Packungsanweisung al dente kochen.

2. Das Wasser abschütten, Tortelloni und 1 EL Olivenöl im Topf schwenken.

Tomatensoße fertig stellen:

1. Die Tomatensoße mit Salz, Chilisalz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten:

1. Tortellonis in tiefe Teller geben, mit Rucola bestreuen, die Tomatensoße darüber verteilen und mit Schnittlauch bestreuen.

2. Frisch geriebenen Parmesan dazu servieren oder Späne von Pecorino Sardo oder Romano darüber hobeln.

Tipp 1:

Zusätzlich eine Knoblauchzehe häuten, klein schneiden und zu den angebratenen Zwiebeln im heißen Öl kurz mit anbraten.

Tipp 2:

Rucola kann mit frischem Basilikum ausgetauscht werden.

Ein ganz schnelles Gericht für den hektischen Alltag: Tortelloni aus der frische Theke vom Supermarkt und dazu eine leckere und super gesunde Tomatensauce selber zaubern. Tomaten sind richtig gesund. Auch passierte Tomaten oder Dosentomaten schneiden hervorragend ab. In Dosentomaten steckt sogar mehr Lycopin, als in frischen Tomaten. Lycopin macht Zellen widerstandsfähiger und Lycopin wird nachgesagt, dass es Krebs vorbeugen kann. Zwiebeln sind reich an Vitamin C und B-Vitamine und enthalten Kalium. Zwiebeln haben eine antioxidative Wirkung und die in Zwiebeln enthaltenen Fruktane sollen gegen Influenza-A-Viren wirksam sein. Rucola kitzelt mit seinem scharf-nussigen Geschmack nicht nur unseren Gaumen, er liefert auch wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe wie Beta-Carotin, außerdem Vitamin C, Kalium und Calcium. Rucola kann antioxidativ und gegen Krebs wirksam sein. Allerdings enthält Rucola Nitrat, und zwar hauptsächlich in den Blattstielen. Deshalb sollte man sie immer abschneiden und Kleinkinder und Säuglinge keinen Rucola anbieten.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene