Walnuss Schoko Herzchen, ca. 12 Stück

25 Minuten Zubereitung, 40 Minuten Backzeit, 30 Minuten Glasur

Für den größten Schatz die feinsten Herzchen! Wie wäre es mit köstlichen Walnuss Schokoladen Herzchen? Schön saftig durch Möhren, mit Datteln gesüßt und mit feinherber Schokolade ummantelt....

Datteln enthalten viele B-Vitamine, Vitamin C sowie Magnesium, Calcium und jede Menge Kalium und viel Eisen. Aufgrund ihres hohen Frucht-Zuckergehalts können sie perfekt den üblichen Haushaltszucker ersetzen. Sie punkten nicht nur mit vielen Ballaststoffen, die unsere Verdauung ankurbeln und den Cholesterinspiegel senken, sondern können auch bei Einschlafstörungen helfen. Das liegt an der Aminosäure Tryptophan, die eine Rolle bei der Bildung von Melatonin spielt, das den Schlafrhythmus regelt. In arabischen Ländern werden Datteln deshalb gerne bei leichten Einschlafproblemen gereicht. Ihr hoher Eisengehalt kann bei Eisenmangel helfen, das ist für allem für Frauen wichtig, die einen höheren täglichen Eisenbedarf haben als Männer.

Walnüsse sind unglaublich gesund mit ihren vielen ungesättigten und essentiellen Fettsäuren, Vitamin E, B-Vitamine, Folsäure, viel Kalium, Zink, Magnesium, Eisen und Calcium. Die ungesättigten Fettsäuren, insbesondere Linolsäure, können blutverdünnend und gefäßerweiternd wirken. Damit können Walnüsse die Bildung von Blutgerinnsel vorbeugen und den Blutdruck senken und somit bestimmte Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen und sich günstig auf Blutfettwerte auswirken. Das in Walnüssen enthaltene Kupfer stärkt unser Immunsystem und kann Infektionen vorbeugen. Auch können Walnüsse für schöne und glatte Haut sorgen, denn Vitamin E und Zink haben positive hautwirksame Eigenschaften. Mit diesen zahlreichen, gesunden Inhaltsstoffen sind Walnüsse eine wahre Nährstoffbombe, die eine ausgewogene Ernährung bestens unterstützt. Allerdings haben sie eine hohe Energiedichte, mit rund 670 Kalorien pro 100 g schlagen sie heftig zu buche, weshalb man sie in Maßen genießen sollte.

Möhren beinhalten einen sehr hohen Gehalt an Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A. Als Antioxidans bekämpft es freie Radikale in unserem Körper. Außerdem liefern Möhren auch Vitamin E, welches ebenfalls ein starker Radikalfänger ist und unser Immunsystem bestens unterstützt. Unser Körper wandelt Carotin in Vitamin A um, das wichtig für das Nachtsehen ist, unser Immunsystem und unser Zellwachstum unterstützt. Möhren weisen B-Vitamine, Vitamin C, Phosphor, Calcium, Magnesium, Eisen, Zink und viel Kalium auf.

Zutaten:

100 g Walnüsse

150 g Kokosöl

120 g Datteln

100 g Möhren

2 Eier Größe M

1 Päckchen Bourbon Vanille Zucker

1 Vanillin Zucker

3 EL Backkakao

100 g Haselnüsse gemahlen

2 EL Rum 54 %

2 EL Milch

100 g Kokosmehl

1 Päckchen Backpulver

 

Butter zum Einfetten der Förmchen

 

200 g Kuchenglasur Feinherb

 

Außerdem:

Herzchen Formen (ersatzweise Muffinformen)

z.B. Holzbrett als Unterlage

Nußknacker

Schneebesen

antihaft beschichtete Pfanne

Mixer

Zubereitung Walnuss Herzchen:

 

1. 100 g Walnüsse mit einem Nussknacker öffnen und die dünnen Häutchen entfernen.

2. Walnüsse in eine antihaft beschichtete Pfanne geben und rösten.

3. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze einschalten.

4. Backformen mit Butter einfetten.

5. 150 g Kokosöl in einen Topf geben und erwärmen, bis es flüssig ist.

6. 120 g Datteln in einen Mixer geben, mit Wasser bedecken und fein mixen.

7. 2 Eier Größe M in eine Schüssel geben.

8. 1 Päckchen Bourbon Vanille Zucker und 1 Päckchen Vanillin Zucker hinzufügen und mit dem Schneebesen unterrühren.

9. 3 EL Backkakao unterrühren.

10. Fein gemixte Datteln unterrühren.

11. 100 g Möhren waschen, schälen und in Stücke schneiden.

12. Im Mixer fein mixen.

13. Gemixte Möhren untermengen.

14. 100 g gemahlene Haselnüsse unterrühren.

15. 2 EL Rum 54 % unterrühren.

16. 2 EL Milch hinzufügen.

17. 100 g Kokosmehl mit 1 Päckchen Backpulver hinzufügen und untermengen.

18. Geröstete Walnüsse im Mixer fein mixen.

19. Gemixte Walnüsse unter mengen.

20. Das flüssige Kokosöl unter den Teig rühren.

21. Den Teig in die vorgeformten Herzchen Formen geben, diese zur Hälfte füllen.

22. Mittig im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen.

23. Mit einem Stäbchen checken, ob die Herzchen durchgebacken sind. Sollte Teig am Stäbchen hängen bleiben, nochmal ein bisschen länger backen.

24. Fertig gebackene Herzchen mitsamt dem Backblech aus dem Backofen nehmen und das Backblech auf Holzbretter abstellen – Vorsicht – ist sehr heiß! -

25. In der Form auskühlen lassen.

26. Ausgekühlte Herzen vorsichtig herausnehmen.

Zubereitung Glasur:

1. 200 g Kuchenglasur Feinherb im Wasserbad 10 Minuten schmelzen und die Herzen mit der Glasur bestreichen.

2. Auf einem Gitter trocknen lassen.

Dauer Zubereitung Teig: ca. 25 Minuten

Dauer Backzeit: ca. 40 Minuten für zwei Bleche a 6 Herzchen-Formen

Dauer Überzug mit Kuchenglasur Feinherb: ca. 30 Minuten

Tipp 1:

Silikon Förmchen erleichtern das herausnehmen der Herzchen ungemein. Die Herzchen sind sehr zart und sehr weich, deshalb immer gut auskühlen lassen, bevor man sie heraus nimmt.

 

Tipp 2:

Die Herzchen lassen sich auch prima einfrieren und schmecken aufgetaut genau so gut!

 

Tipp 3:

Die genaue Backzeit richtet sich nach dem jeweiligen Backofen und kann von der angegebenen Zeit abweichen. Bitte immer Stäbchen Test machen, um sicher zu stellen, dass die Törtchen durchgebacken sind.

 

Tipp 4:

Die Herzchen mit Glasur überziehen kann auch einen Tag später erledigt werden.

Tipp 5:

Kokosöl kann durch 150 ml Sonnenblumenöl ersetzt werden. Sonnenblumenöl enthält ungesättigte Fettsäuren.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene