Möhren Ingwer Kokosmilch Süppchen mit Riesengarnelen

4 Personen, 1 Stunde

Feines Süppchen gesucht? Hier kommt das ultimative Süppchen für ein geselliges Beisammeinsein: Möhren, Ingwer, Tomaten in cremiger Kokosmilch, getoppt mit Riesengarnelen am Spieß und Knusper Vollkorn Käse Croutons …. ooooooh wie köstlich!

 

Die Riesengarnelen werden quer über die Suppe gelegt und sorgen für einen echten Eye-Catcher. Gesund und köstlich: eine geballte Ladung an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen liefert dieses wunderbare Süppchen. Da alle Zutaten in der Brühe schmoren, sind wasser- und fettlösliche Vitamine darin gelöst und mit jedem Löffel dürfen wir uns über die guten Inhaltsstoffe freuen.

Ingwer allein ist eine Superknolle mit Kupfer, Mangan, Zink und Eisen. Ätherische Öle wie unter anderem Curcumen und Zingiberen und die Scharfstoffe Gingerole sind sehr gesundheitsfördernd. Ingwer ist nicht nur ein Gewürz sondern kann Schmerzen lindern, die Verdauung ankurbeln und gegen Reiseübelkeit helfen. Hervorzuheben sind die Scharfstoffe, sie regen die Verdauung an, können Schmerzen lindern und positiv gegen Entzündungen wirken; auch bei Gelenkschmerzen kann Ingwer helfen. Bei Stillenden kann Ingwer die Milchbildung anregen und sollten Säuglinge unter Blähungen leiden, verschafft Ingwer auch hier Linderung. Allerdings kann Ingwer das Blutungsrisiko erhöhen. Schwangere sollten auf Ingwer verzichten, da es Wehen auslösen kann. Wer an Gallensteinen leidet, sollte Ingwer meiden und wer einen empfindlichen Magen hat, sollte Ingwer sparsam verwenden.

Rote Zwiebeln, Tomaten und Möhren sind allesamt extrem gesundheitsförderlich. Ihre kräftigen Farben verraten die in ihnen steckenden Antioxidantien, die freie Radikale in unserem Körper abfangen und neutralisieren. Damit kann das Risiko auf viele schwere Krankheiten wie Krebs oder Herzinfarkt reduziert werden. Zudem unterstützen sie kräftig unser Immunsystem und ihre Ballaststoffe verhelfen zu einer guten Verdauung.

Kokosmilch steht Möhren, Zwiebeln und Tomaten im Gesundheitsaspekt nicht hinten an: denn Kokosmilch kann bei Akne helfen, das liegt an der antibakteriell wirkenden Laurinsäure, die das Wachstum der Akne-Bakterien verlangsamt. Kokosmilch kann das Risiko an Herzinfarkt bzw. Schlaganfall zu erkranken senken, den Stoffwechsel und die Produktion der Schilddrüse anregen. Und das steckt in Kokosmilch: Vitamin C, verschiedene B-Vitamine, Natrium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Eisen und viel Kalium. Außerdem Schwefel, Jod, Zink und Mangan.

Zutaten:

 

​1 große, rote Zwiebel ca. 80 g oder zwei kleinere Zwiebeln

350 g Möhren

1 kleines Stück Ingwer, ca. 50 g

​300 g Rispen-Tomaten

300 ml Geflügelfond

400 g Kokosmilch

​frisches Basilikum

2 Kaffeelöffel rote Curry Paste

2 EL Sherry Medium Dry

1 EL Bratöl, z.B. helles Sesamöl

Chilisalz

Salz

Curry

Zucker

 

Für die Einlage:

12 Riesengarnelen

1 EL Bratöl, z.B. helles Sesamöl

1 EL braune Butter

1 Knoblauchzehe

Salz

Chilisalz

Für die Croutons:

 

1 Vollkorn Brötchen

30 g Butter

3 EL geriebenen Parmesan

Außerdem:

 

großer Topf

zwei große antihaft beschichtete Pfannen

Stabmixer

4 Schaschlik Spieße

 

Zum Anrichten:

essbare Blüten, Kresse, Dill oder Chili Fäden

Zubereitung Süppchen:

 

1. 1 EL Bratöl z.B. helles Sesamöl in einem großen Topf erhitzen.

2. 1 große rote Zwiebel (oder zwei kleinere) schälen, klein hacken und in den Topf geben.

3. 350 g Möhren sehr gut waschen, in grobe Stücke hacken und in den Topf geben.

4. Ingwer waschen, in Stücke schneiden und in den Topf geben.

5. Gut umrühren, den Topf mit einem Deckel bedecken und das Gemüse 5 Minuten goldbraun anbraten. Gelegentlich umrühren.

6. Chilisalz einstreuen und kurz mit anbraten lassen.

7. 300 g Rispentomaten waschen, in kleine Stücke schneiden und in den Topf geben.

8. 300 ml Geflügelfond angießen.

9. 400 g Kokosmilch hinzufügen und aufkochen.

10. Mit 2 Kaffeelöffel rote Curry Paste, Salz, Chilisalz und Curry abschmecken.

11. 15 Minuten mit geschlossenem Deckel kochen.

Während das Süppchen kocht, hat man Zeit andere Vorbereitungen zu erledigen:

Zubereitung Croutons:

 

1. In einer antihaft beschichteten Pfanne 30 g Butter schmelzen.

2. Ein Vollkornbrötchen in kleine Würfelchen schneiden.

3. Würfelchen in die geschmolzene Butter geben und auf mittlerer Hitze goldbraun anbraten.

4. Von Zeit zu Zeit wenden bzw. umrühren, damit die Würfelchen von allen Seiten angebraten werden.

Jetzt ist Zeit die Einlage zuzubereiten:

 

1. Basilikum und die Garnierung wie essbare Blüten, Kresse oder Dill waschen.

2. Basilikum fein hacken.

Nachdem das Süppchen 15 Minuten gekocht hat:

1. Kompletten Suppen Inhalt pürieren.

2. Zwei Esslöffel Medium Dry Sherry unterrühren.

3. Gegebenenfalls mit Salz, Chilisalz, Curry und etwas Zucker abschmecken.

4. Auf der niedrigsten Herdplattenstufe mit geschlossenem Deckel warm halten.

 

Zubereitung Riesengarnelen:

 

1. 1 EL Öl und 1 EL braune Butter in einer großen antihaft beschichteten Pfanne langsam erhitzen.

2. Riesengarnelen aus ihren Schalen befreien, Garnelen kühl stellen, bis sie gebraucht werden.

3. Eine Knoblauchzehe schälen und in dünne Blättchen schneiden.

4. Chilisalz und etwas Salz auf die heiße Öl Butter Mischung geben und verrühren.

5. Je drei Riesengarnelen auf einen Schaschlik Spieß aufspießen. Alle weiteren Riesengarnelen auf die restlichen drei Spieße aufspießen. Siehe Tipp 1.

6. Alle Spieße in die heiße Pfanne legen.

7. 2 Minuten scharf anbraten.

8. Am Ende der 2 Minuten die Knoblauchblättchen in die Pfanne geben.

9. Spieße wenden und erneut 1 bis 2 Minuten scharf anbraten, bis die Riesengarnelen eine rosa Farbe angenommen haben.

10. Entweder die Pfanne vom Herd ziehen oder bei einem Induktionsherd die Herdplatte ausschalten und in der Resthitze die Riesengarnelen gar ziehen.

11. Mit wenig Chilisalz und Salz würzen.

12. Die Spieße wenden und in der Öl Butter schwenken.

Fertig stellen und Anrichten:

 

1. Drei Esslöffel geriebenen Parmesan über die Croutons geben, verrühren und den Käse schmelzen lassen.

2. Suppe in Tassen füllen und Basilikum darüber streuen.

3. Croutons darüber streuen.

4. Auf jede Tasse einen Spieß Riesengarnelen legen.

5. Mit essbaren Blüten, Kresse, Dill oder Chili Fäden dekorativ verzieren.

Dauer: ca. 60 Minuten inklusive Anrichten

Dauer Anrichten: ca. 5 Minuten

 

Tipp 1:

Anstelle Schaschlik Spieße können auch Zitronengras Stangen verwendet werden. Das sieht ganz besonders exotisch aus, ist allerdings nicht ganz so einfach. Zum einen müssen die Zitronengras Stangen dünn genug sein, um die Riesengarnelen aufzuspießen. Andererseits dürfen sie nicht zu dünn sein, sonst biegen sie sich nach dem Braten durch und lassen sich später nicht über die Suppentassen legen. Wie geht man vor: Zitronengras Stangen waschen und äußerstes Blatt entfernen. Das dünne Ende schräg abschneiden, um die Riesengarnelen aufzuspießen. Sollte man daran verzweifelt, empfiehlt es sich bei den Schaschlik Spießen zu bleiben. Stilechter sieht es natürlich mit Zitronengras Stangen aus.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene

  • Black Instagram Icon