Pasta Carbonara
2 Personen, 25 - 30 Minuten

Zutaten:

200 g Pasta z.B. Vollkorn Spaghetti

Wasser

1 EL Olivenöl

Salz

ca. 10 g frisches Basilikum

Schnittlauch

200 g Frühstücksspeck geschnitten

2 Eier

3 gehäufte EL frisch geriebener Parmesankäse

​Pfeffer

ein paar Chili Fäden zur Dekoration

50 g Pecorino Sardo am Stück

zum Rezept "Tomatensalat mit Basilikum" auf das Bild klicken

IMG_1013.JPG

Zubereitung Pasta:

1. Wasser für die Pasta aufstellen und zum Kochen bringen.

2. Salzen, 1 EL Öl ins Wasser geben und die Pasta ins kochende Wasser gleiten lassen.

Zubereitung Sauce Carbonara:

1. 200 g Frühstücksspeck in kleine Würfelchen schneiden.

2. Frühstücksspeck in eine größere antihaft beschichtete Pfanne geben und kross und knusprig braten. Ab und zu umrühren.

3. Basilikum und Schnittlauch waschen.

4. Trocken schütteln und fein hacken.

5. In einer Schüssel zwei Eier und 3 gehäufte EL geriebenen Parmesan geben, mit schwarzem Pfeffer würzen und alles gut verrühren.

6. Die al dente gekochte Pasta aus dem Kochwasser zum angebratenen Frühstücksspeck geben.

7. Temperatur der Herdplatte auschalten.

8. Eier-Käse-Mischung darüber geben und alles gut verrühren.

9. Sollte es noch zu flüssig sein, einen Deckel auf die Pfanne geben und kurz stocken lassen.

10. Mit Pfeffer abschmecken. Da der Speck salzig ist braucht es kein zusätzliches Salz.

Anrichten:

1. Die Pasta Carbonara in tiefe Teller füllen und mit Basilikum und Schnittlauch bestreuen.

2. Ein paar Chili Fäden dekorativ anbringen.

3. Pecorino Sardo darüber hobeln.

Was kann man dazu reichen?

Einen Rohkostteller mit in Scheiben geschnittenen Salatgurken, in Streifen geschnittene Spitzpaprika und reife Cocktailtomaten oder einen frischen Tomatensalat mit roten Zwiebeln und viel frischem Basilikum.

Eine leckere Sauce in null Komma nichts zaubern? Das geht mit einer Sauce Carbonara ganz schnell: Der dafür benötigte Parmesan Käse ist reich an Nährstoffen. Menschen mit Laktoseintoleranz können Parmesan auch genießen, denn je härter der Käse desto weniger Laktose ist enthalten. 100 g Parmesan enthalten gerade einmal 0,06 g Laktose, und somit gilt er als laktosefrei. Mit rund 33 % Fett zählt Parmesan zu den Halbfettkäsen. Aufgrund des hohen Fettgehalts schlägt er auch mit einigen Kalorien zu buche, zwischen 390 und 460 Kilokalorien pro 100 Gramm. Der salzige Käse enthält einen recht hohen Wert an Natrium, weshalb man maximal 30 Gramm pro Tag essen sollte. Da Parmesan eine sehr gute Calcium Quelle ist, trägt er zur Vorbeugung von Osteoporose bei. Sein hoher Vitamin D Gehalt fördert dabei die Einlagerung von Calcium in die Knochen. Parmesan ist auch eine super Protein Quelle, er enthält alle Aminosäuren, die unser Körper benötigt. Außerdem kann Parmesan einen positiven Effekt auf den Blutdruck ausüben.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene