Stremel-Lachs mit grünem Spargel und Basilikum Schaum

2 Personen, 40 Minuten

Unkompliziert und unglaublich köstlich: Stremel-Lachs mit gebratenem, grünen Spargel. Eine wunderbare Delikatesse, die einfach herzustellen ist. Dazu gibt es einen feinen Basilikum Schaum und schnelle Bratkartoffeln.

Lachs schmeckt nicht nur gut, er enthält auch viele gesunde Inhaltsstoffe: neben Vitamin A, B und D liefert er mehrfach ungesättigte Omega 3 Fettsäuren. Zahlreiche Studien belegen, dass Omega 3 Fettsäuren das Herz-Kreislauf-System schützen und das Risiko auf Herz- oder Schlaganfall mindern können. Auch senken Omega 3 Fettsäuren das „schlechte“ LDL-Cholesterin. Lachs weist zudem einen hohen Vitamin D Gehalt auf. Vitamin D ist unter anderem beteiligt bei der Calcium Einlagerung in die Knochen. Aber auch bei der Unterstützung unseres Immunsystems. Bei nicht genügend Vitamin D ist die körpereigene Abwehr geschwächt und Krankheitserreger können sich ohne großen Widerstand im Körper einnisten.

Spargel wirkt harntreibend und entgiftend, liefert Ballaststoffe und glänzt mit B-Vitaminen, Kalium und Folsäure. Die köstlichen Stängel bestehen zu 93 Prozent aus Wasser und kommen gerade mal auf rund 18 Kalorien pro 100 g. Ihre Inhaltsstoffe haben es in sich: Der hohe Kaliumgehalt soll Nierensteine verhindern oder bestehende Nierensteine auflösen können. Kalium ist maßgeblich an der Signalweiterleitung zwischen den Zellen beteiligt und wird von allen Zellen benötigt. Es sorgt für den Flüssigkeitsgehalt der Muskulatur, aber auch für die Reizweiterleitung der Nerven Zellen. Die in Spargel enthaltenen B-Vitamine spielen eine wichtige Rollen für zahlreiche Stoffwechselvorgänge. Der typische Geschmack des Spargels stammt übrigens von der Aminosäure Asparaginsäure, sie fördert die Nierentätigkeit und ist für die entwässernde Wirkung des Spargels verantwortlich. Zusammen mit dem hohen Kaliumgehalt wird dieser Effekt verstärkt. Grüner Spargel weist übrigens mehr Provitamin A und Vitamin C auf als heller Spargel. Ein Minus Punkt hat Spargel jedoch, er enthält Purine, welche sich negativ auf Gicht oder Nierenerkrankungen auswirken können. Personen, die darunter leiden, sollten vorsichtig mit dem Genuss von Spargel sein bzw. mit ihrem Arzt abklären, wie viel sie bedenkenlos verzehren können.

Zutaten:

400 g festkochende, kleine Kartoffeln

1 EL Bratöl, z.B. helles Sesamöl

Salz

 

ca. 17 g frische Basilikum Blätter

2 Eiweiße

1 EL Olivenöl

Salz


2 Packungen Stremel-Lachs zu je 125 g – siehe Tipp 2 zur Menge -

1 EL braune Butter

1 EL Bratöl z.B. helles Sesamöl

frischer Dill

etwas Kresse
 

900 g grüner Spargel

1 EL Bratöl z.B. helles Sesamöl

Salz

Außerdem:

3 antihaft beschichtete Pfannen, zwei davon groß, die etwas kleinere mit Deckel

Pürierstab

Schneebesen

zum Rezept "Braune Butter" auf das Bild klicken

IMG_2766.JPG

Zubereitung Kartoffeln:

 

1. In einer großen antihaft beschichteten Pfanne 1 EL Bratöl, z.B. helles Sesamöl, auf gute Mittelhitze erhitzen.

2. 400 g Kartoffeln sehr gut waschen.

3. Kartoffeln halbieren oder größere vierteln.

4. Die Kartoffeln in das heiße Öl geben und 10 Minuten braten.

5. Kartoffeln wenden und auf der anderen Seite ebenfalls 10 Minuten braten.

6. Weiter braten und immer mal wieder umrühren, solange bis das Gericht fertig gestellt ist.

7. Kurz vor‘m Servieren etwas salzen.

 

Zubereitung Basilikum Schaum:

 

1. Rund 17 g frische Basilikum Blätter waschen, trocken schütteln und etwas klein schneiden.

2. Zwei Eiweiße steif schlagen und mit etwas Salz würzen.

3. Basilikum Blätter, 1 EL Olivenöl und 3 EL steif geschlagenes Eiweiß in einen Behälter geben und pürieren. Mit wenig Salz würzen.

4. Das pürierte Basilikum unter das steif geschlagene Eiweiß geben und vorsichtig mit dem Schneebesen vermengen. Mit ganz wenig Salz vorsichtig abschmecken und im Kühlschrank kühl stellen.

Hinweis: Je länger der Basilikum Schaum im Kühlschrank steht, desto mehr Flüssigkeit wird sich am Boden sammeln. Dem Geschmack tut das keinen Abbruch, einfach das oben aufschwimmende Mousse mit einem Löffel später zum Dekorieren abnehmen und auf dem Teller anrichten.

 

Zubereitung Stremel-Lachs und grüner Spargel:

Jetzt benötigen wir die beiden anderen Pfannen.

 

1. Zeitgleich wird in der zweiten großen Pfanne 1 EL Bratöl für den Spargel und 1 EL Bratöl mit 1 EL braune Butter in der dritten Pfanne für den Stremel-Lachs auf mittlere Hitze erhitzt.

2. 900 g grüner Spargel waschen und harte, holzige Enden abschneiden.

3. Den Spargel in ca. 5 cm lange Stücke einkürzen.

4. Stremellachs mit der Hautseite in Pfanne mit brauner Butter und Bratöl geben, Deckel darüber stülpen  und 5 Minuten mit geschlossenem Deckel braten.

​5. Spargelstücke ohne die Spargelköpfe in die andere Pfanne legen.

6. Spargelstücke in der heißen Pfanne 3 Minuten anbraten.

7. Dill und Kresse waschen und trocken schütteln.

8. Dill etwas klein schneiden.

9. Spargel wenden und die Spargelköpfe hinzufügen.

10. Temperatur für den Stemel-Lachs reduzieren.

11. Den Spargel zusätzliche 3 Minuten braten

12.  und mit wenig Salz würzen.

 

 

Anrichten:

 

1. Kartoffeln mittig auf Teller geben.

2. Den Lachs darüber platzieren.

3. Die Spargelstücke dekorativ auf den Lachs legen.

4. Den Basilikum Schaum anordnen.

5. Mit Dill und Kresse garnieren.

Tipp 1:

Ein Hinweis zu den Lachs Mengen: DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt pro Person 125 g. Das ist die Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen; allerdings mag das so manchem nicht ganz ausreichen.

 

Tipp 2:

Lässt man den Basilikum Schaum weg und reicht einfach frische gewaschene, etwas kleingeschnittene Basilikum Blätter dazu, geht es schneller und man hat in rund 30 Minuten ein kleine Köstlichkeit auf dem Teller.

Info zum Basilikum Schaum:

Beim Anrichten den Schaum von oben abnehmen. Unten sammelt sich etwas Flüssigkeit an und setzt sich ab. Es soll  nur der Schaum auf die Teller auftragen werden.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene