Sanssouci Törtchen

ca. 18 Stück, 70 Minuten

Die Anregung für diese köstlichen Törtchen habe ich aus dem ganz wunderbaren Buch „Backen“ von Ursula Grüninger / Hans Joachim Döbbelin, Sigloch Edition. Ein paar wenige Details habe ich geändert und ich freue mich, meine Version der Sanssouci Törtchen präsentieren zu können. Da frische Zitronen und eine Menge frisches Beerenobst benötigt werden, dürfen wir uns über ganz viel Vitamin C und E in den Blaubeeren freuen. Blaubeeren gelten als Beauty-Food schlechthin, denn beide Vitamine zählen zu den Antioxidantien, die freie Radikale abfangen und unser Immunsystem stärken. Vitamin C unterstützt die Produktion von Kollagen, das die Haut quasi von innen polstert und die Haut jünger aussehen lässt. Was wollen wir mehr? Himbeeren enthalten auch Vitamin C und Vitamine der B-Gruppe. Der hohe Gehalt an Ballaststoffen regt die Verdauung an. Himbeeren enthalten viele Mineralstoffe, darunter viel Kalium, Kalzium und Magnesium. Kalium ist für den Flüssigkeitshaushalt zuständig und spielt eine wichtige Rolle bei der Weiterleitung von elektrischen Impulsen an Nerven- und Muskelzellen. Ganz besonders erwähnenswert sind die sekundären Pflanzenstoffe in Himbeeren, die Flavonoide. Flavonoide sind für die Farbgebung verantwortlich und schützen Pflanzen vor schädlichen Umwelteinflüssen. Auch in unserem Körper packen sie kräftig mit an und unterstützen die körpereigene Abwehr. Flavonoide zählen zu den Antioxidantien und sind in der Lage freie Radikale unschädlich zu machen.

Zutaten für ca. 18 Muffins:

 

170 g Butter

250 g Puderzucker

​55 g Mehl

200 g gemahlene Mandeln

5 Eiweiß Größe L

2-3 Zitronen

Butter zum Einfetten der Förmchen

 

Zum Belegen:

50 Mandelblättchen

125 Himbeeren

125 Blaubeeren

200 g Sahne

1 Päckchen Vanillin Zucker

1 KL Zucker

 

Außerdem:

Zwei Formen für je 12 Muffins, idealerweise aus Silikon

Zwei Backbleche

z.B. Holzbretter als Unterlage

Vorbereitung Butter:

 

1. 170 g Butter in einen kleineren Topf geben und zum Kochen bringen.

2. Die Butter so lange auf mittlerer Hitze kochen, bis keine Blasen mehr aufsteigen und die Farbe der Butter sich von gelb zu hellbraun ändert. Siehe Tipp 2.

 

Zubereitung Sanssouci Törtchen:

 

Während die Butter kocht, beginnen wir bereits mit dem Teig für die Sanssouci Törtchen:

 

1. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze einschalten.

2. Backformen mit Butter einfetten.

3. 250 g Puderzucker in eine große Schüssel geben. Siehe Tipp 3.

4. 55 g Mehl hinzufügen und gut verrühren.

5. 200 g gemahlene Mandeln unterrühren.

6. 5 Eiweiß sehr steif schlagen.

7. Das Eiweiß vorsichtig unter die Puderzucker-Mehl-Mandel-Mischung rühren.

8. Hellbraune Butter langsam Löffel für Löffel unter die Eiweiß-Puderzucker-Mehl-Mandel-Mischung geben und nach jedem Löffel gut verrühren.

9. Die Muffins bis zu ¾ mit dem Teig befüllen.

10. Die Backform mittig im Backofen 10 bis 15 Minuten backen.

11. 2 Zitronen auspressen. Kerne entfernen.

12. Zweite Backform mit dem restlichen Teig befüllen.

13. Mit einem Stäbchen checken, ob die ersten Törtchen im Backofen durchgebacken sind. Sollte Teig am Stäbchen hängen bleiben, nochmal ein paar Minuten länger backen.

14. Fertig gebackene Törtchen mitsamt dem Backblech aus dem Backofen nehmen und das Backblech auf Holzbretter abstellen – Vorsicht – ist sehr heiß! -

15. Zweite gefüllte Muffin-Förmchen auf ein Backblech stellen und mittig in den heißen Backofen schieben.

16. Jedes fertig gebackene Törtchen mit 1 EL Zitronensaft tränken.

17. In der Form auskühlen lassen.

18. Eventuell eine weitere Zitrone auspressen.

19. Weitere Törtchen im Backofen fertig backen, herausnehmen und ebenfalls heiß mit Zitronensaft tränken.

20. Die ausgekühlten Törtchen vorsichtig herausnehmen.

21. Entweder die Förmchen sofort essen oder in den Kühlschrank stellen und sie später servieren oder tief frieren. Sie halten sich ein paar Tage im Kühlschrank.

Anrichten:

1. 50 g Mandelblättchen in eine Antihaft beschichtete Pfanne geben und auf mittlerer Temperatur rösten.

2. 125 g Himbeeren und 125 g Blaubeeren waschen.

3. 200 g Sahne mit 1 Päckchen Vanillin Zucker und 1 KL Zucker steif schlagen.

4. Die Törtchen auf eine Platte stellen, mit Sahne und ein paar Himbeeren und Blaubeere garnieren.

5. Ein paar geröstete Mandelblättchen als Deko darüber geben.

 

Dauer Zubereitung Teig: ca. 30 Minuten

Dauer Backzeit mit zwei Backblechmuffinformen ca. 30 Minuten

Dauer Anrichten: ca. 10 Minuten

Dauer insgesamt: ca. 1 Stunde 10 Minuten

Tipp 1:

Silikon Förmchen erleichtern das herausnehmen der Törtchen. Die Törtchen sind sehr zart und sehr weich, deshalb immer gut auskühlen lassen, bevor man sie heraus nimmt.

 

Tipp 2:

Durch das Kochen der Butter erhält die Butter einen feinen nussigen Charakter, der den Törtchen ihren unvergleichlich, leicht röstigen Geschmack verleiht.

 

Tipp 3:

Puderzucker und Mehl kann man sieben, bevor man sie in die Schüssel gibt. So erhält man keine Klümpchen. Ich gestehe, ich spare mir diesen Schritt meistens und rühre einfach kräftig in der Puderzucker- und Mehl Mischung umher, um so eventuelle Klümpchen mit dem Löffel zerdrücken zu können.

Tipp 4:

Die Törtchen halten sich gut gekühlt eine Woche im Kühlschrank. Sie lassen sich auch prima einfrieren und schmecken aufgetaut genau so gut!

Tipp 5:

Die genaue Backzeit richtet sich nach dem jeweiligen Backofen und kann von der angegebenen Zeit abweichen. Bitte immer Stäbchen Test machen, um sicher zu stellen, dass die Törtchen durchgebacken sind.

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene