Sanssouci Herzen mit "roter Liebe Spiegel"

ca. 18 Stück, 1 Stunde 20 Minuten

Feine Herzen für den besten Schatz auf der ganzen Welt! Rot wie die Liebe und leidenschaftlich gut, das sind die Sanssouci Herzen mit "roter Liebe Spiegel"! Die Herzen lassen sich übrigens ganz prima vorbereiten und halten sich im Kühlschrank einige Tage frisch. So kann man dem größten Schatz mit einem Griff aus dem Kühlschrank rucki zucki überraschen, schnell noch ein paar Beeren waschen, et voila, alles ist angerichtet! Praktisch, oder?

 

Zitronen und frische Beeren schenken uns reichlich Vitamine. Himbeeren sind voll gepumpt mit Vitamin C, aber sie liefern auch Vitamine der B-Gruppe, Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen. Die in Himbeeren enthaltenen Antioxidantien und Flavonoide haben starke gesundheitsfördernde Eigenschaften. Der hohe Gehalt an Vitamin C und die sekundären Pflanzenstoffe können freie Radikale abwehren und helfen, Krebs zu verhindern. Flavonoide haben einen antioxidativen und blutreinigenden Effekt, der vor entzündlichen Prozessen und Krebs vorbeugen kann.

 

Dies trifft auch auf Blaubeeren zu: sie sind kleine Ernährungswunder mit Beta Carotin, Vitamin E und C, Kalium, Calcium, Phosphat und viele weitere gute Inhaltsstoffe. So zählen Blaubeeren zu den Beauty-Foods, weil ihre entzündungshemmenden Pflanzenstoffe – Anthocyane – einen vorzeitigen Alterungsprozess vorbeugen können und so tatsächlich vorbeugend bei Falten wirken. Einige Studien belegen zudem, dass Blaubeeren Krebs und Arteriosklerose vorbeugen können. Himbeeren und Blaubeeren besitzen einen hohen ORAC (Oxygen Radical Absorbance Capacity) Wert. ORAC ist die Maßheinheit, mit der der Gehalt an Radikalfänger in Lebensmitteln gemessen wird.

Ein weiteres Superfood, die wunderbar zu den feinen Herzen schmecken, sind Granatapfelkerne. Zwar weisen Granatapfelkerne wenig Vitamin C auf, dafür glänzen sie mit Antioxidantien, wie Polyphenole, Phenolsäuren und Flavonoide aus der Familie der sekundären Pflanzenstoffe. Damit stärken sie unser Immunsystem und bekämpfen freie Radikale. Granatapfelkerne können eine positive Wirkung bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronischen Entzündungsprozessen oder verschiedene Krebszellen haben. Ihre gute Inhaltsstoffe wie Kalium sind wichtig für Muskeln, Herz und Nerven und auch Eisen und Calcium ist in den leckeren Kernen enthalten.

Zutaten für ca. 18 Herzen:

 

170 g Butter

250 g Puderzucker

​55 g Mehl

200 g gemahlene Mandeln

5 Eiweiß Größe L

2-3 Zitronen

Butter zum Einfetten der Förmchen

 

Roter Liebe Spiegel:

 

250 ml Granatapfel Saft

1 Päckchen Tortenguss rot, ungezuckert

1 Päckchen Vanillin Zucker

1 Esslöffel Zucker

 

Zum Belegen:

Granatapfel Kerne

Himbeeren

Blaubeeren

 

Außerdem:

einen kleinen Topf zum Kochen der Butter

Herzen Formen für insgesamt 18 Herzen, idealerweise aus Silikon

zwei Backbleche

z.B. Holzbretter als Unterlage

ein kleiner Topf für den "rote Liebe Spiegel"

Zum Rezept auf das Bild klicken:

IMG_6909.JPG
IMG_3666.JPG
IMG_5967.JPG

Vorbereitung Butter:

 

1. 170 g Butter in einen kleineren Topf geben und zum Kochen bringen.

2. Die Butter so lange auf mittlerer Hitze kochen, bis keine Blasen mehr aufsteigen und die Farbe der Butter sich von gelb zu hellbraun ändert. Durch diese Methode erhält die Butter einen feinen nussigen Charakter, der den Herzchen ihren unvergleichlichen, leicht röstigen Geschmack verleiht.

 

Zubereitung Sanssouci Herzen:

 

Während die Butter kocht, beginnen wir bereits mit dem Teig für die Sanssouci Herzen:

 

1. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze einschalten.

2. Herzen Formen mit Butter einfetten.

3. 250 g Puderzucker in eine große Schüssel geben. Siehe Tipp 2.

4. 55 g Mehl hinzufügen und gut verrühren.

5. 200 g gemahlene Mandeln unterrühren.

6. 5 Eiweiß sehr steif schlagen.

7. Das Eiweiß vorsichtig unter die Puderzucker-Mehl-Mandel-Mischung rühren.

8. Hellbraune Butter langsam Löffel für Löffel unter die Eiweiß-Puderzucker-Mehl-Mandel-Mischung geben und nach jedem Löffel gut verrühren.

9. Die Herzen Formen auf ein Backblech stellen und ¾ mit dem Teig befüllen.

10. Das Backblech mittig im Backofen 10 bis 15 Minuten backen.

11. 2 Zitronen auspressen. Kerne entfernen.

12. Weitere Herzen Backformen mit dem restlichen Teig befüllen.

13. Mit einem Stäbchen checken, ob die ersten Herzchen im Backofen durchgebacken sind. Sollte Teig am Stäbchen hängen bleiben, nochmal ein paar Minuten länger backen.

14. Fertig gebackene Herzen mitsamt dem Backblech aus dem Backofen nehmen und das Backblech auf Holzbretter abstellen – Vorsicht – ist sehr heiß! -

15. Weitere gefüllte Herzen Formen auf ein zweites Backblech stellen und mittig in den heißen Backofen schieben.

16. Jedes fertig gebackene Herz in der Form noch heiß mit 1 EL Zitronensaft tränken.

17. In der Form auskühlen lassen.

18. Eventuell eine weitere Zitrone auspressen.

19. Weitere Herzen im Backofen fertig backen, herausnehmen und ebenfalls heiß mit Zitronensaft tränken.

20. Die vollständig ausgekühlten Herzen vorsichtig aus der Form heraus nehmen.

21. Entweder die Förmchen sofort essen oder in den Kühlschrank stellen und sie später servieren oder tief frieren. Sie halten sich ein paar Tage im Kühlschrank.

Jetzt kann der „Rote Liebe Spiegel“ zubereitet werden: Ich backe die Herzen am Nachmittag, lasse sie auskühlen, verteile sie auf Teller, hülle sie mit Gefriertüten ein und ab damit in den Kühlschrank. Am nächsten Tag bereite ich den „Roten Liebe Spiegel“ her. Natürlich kann man ihn auch sofort herstellen, sowie die Herzen ausgekühlt und aus den Formen genommen sind.

 

Zubereitung „Roter Liebe Spiegel“:

 

1. Ein Päckchen Tortenguss rot, ungezuckert mit 1 Päckchen Vanillin Zucker und 1 Esslöffel Zucker in einen kleinen Topf geben.

 

2. Ein bis drei Esslöffel vom 250 ml Granatapfel Saft in den Topf geben und alles glatt verrühren. Restlicher Granatapfel Saft hinzugeben und verrühren.

 

3. Die Flüssigkeit unter Rühren einmal aufkochen. Guss sofort über die Herzen geben. Dabei in der Mitte beginnen und vorsichtig nach außen fließen lassen.

 

4. Vollständig erkalten lassen. Jetzt sind die Herzen fertig. In kleine, flache Schalen legen und mit einem Deckel zudecken, so halten sie sich paar Tage im Kühlschrank. Bitte die Herzen nicht stapeln, sonst leidet der schöne „Rote Liebe Spiegel“.

Anrichten:

 

1. Granatapfelkerne lösen. Das macht man am besten folgendermaßen: Den Granatapfel auf der Tischoberfläche mit leichtem Druck rollen, damit sich die Kerne im Innern etwas lösen und leichter entnommen werden können. Mit einem Messer ca. 1 cm neben dem Stiel des Granatapfels einstechen und kreisförmig mit dem Messer den Stiel umrunden, abschneiden und entfernen. Anschließend die Haut des Granatapfels wie bei einer Orange von oben nach unten in Streifen schneiden, etwas auseinander ziehen und öffnen. Die Kerne vorsichtig mit der Hand lösen.

 

2. Himbeeren und Blaubeeren waschen.

 

3. Die Herzen auf eine Platte stellen, mit Himbeeren, Blaubeere und Granatapfel Kerne garnieren.

 

Dauer Zubereitung Teig: ca. 30 Minuten

Dauer Backzeit für zwei Backbleche ca. 30 Minuten

Dauer „Rote Liebe Spiegel“: ca. 10 Minuten

​Dauer Anrichten: ca. 10 Minuten

Dauer insgesamt: ca. 1 Stunde 20 Minuten

Tipp 1:

Silikon Förmchen erleichtern das herausnehmen der Herzen. Die Herzen sind sehr zart und sehr weich, deshalb immer gut auskühlen lassen, bevor man sie heraus nimmt.

 

Tipp 2:

Puderzucker und Mehl kann man sieben, bevor man sie in die Schüssel gibt. So erhält man keine Klümpchen. Ich gestehe, ich spare mir diesen Schritt meistens und rühre einfach kräftig in der Puderzucker- und Mehl Mischung umher, um so eventuelle Klümpchen mit dem Löffel zu zerdrücken.

Tipp 3:

Die Herzen halten sich gut gekühlt eine Woche im Kühlschrank. Sie lassen sich auch prima einfrieren und schmecken aufgetaut genau so gut! Man kann sie also ganz prima vorbereiten und den Liebsten ganz ohne Stress überraschen, einfach aus dem Kühlschrank holen, mit etwas Obst anrichten e voila, schon fertig!

Tipp 4:

Die genaue Backzeit richtet sich nach dem jeweiligen Backofen und kann von der angegebenen Zeit abweichen. Bitte immer Stäbchen Test machen, um sicher zu stellen, dass die Herzen durchgebacken sind.

Tipp 5:

Es gibt so viele Möglichkeiten, die feinen Herzen anzurichten. Man kann sie auch ganz schlicht ohne „Rote Liebe Spiegel“ und Beeren genießen. Oder man reicht geschlagenen Sahne dazu, röstet ein paar Mandelblättchen und streut sie darüber.

Tipp 6:

Was macht man jetzt mit den übrigen Eigelben? Zum Beispiel eine Creme Brulee, eine Vanille Skyr Creme oder eine Orangen Mousse ...

© 2018 gesund_und_koestlich_Marlene